Worthington Cylinders

Makers of better


Digitales Employer Branding als Antwort auf Fachkräftemangel und Corona-Müdigkeit


Hintergründe zu Kunde und Projekt

Worthington Cylinders bietet Gasbehälter und Dienstleistungen für die Speicherung, den Transport und die Distribution von Industriegasen an. Die Produkte sind im Bereich nachhaltiger Energielösungen, Stichwort Wasserstoff, genauso gefragt wie in den Sektoren Medizin, Lebensmittel, Bau u.v.m.

Fachkräfte im Unternehmen zu halten sowie in Krisenzeiten für frische Motivation bei Mitarbeiter:innen zu sorgen, sind heute mehr denn je enorm wichtige Themen. Im Werk in Kienberg werden diese seit kurzem mit einer neuen digitalen Lösung forciert. Das interne Informationssystem „Kienberg TV“ wurde in einer innovativen Kombination aus Intranet und Digital Signage neu ausgerollt. Durch gezielte Information und spielerische Interaktion steigt die Identifikation der Belegschaft mit dem Unternehmen, den eigenen Produkten und mit den Kunden.

Symbolansicht des Intranet-Systems auf verschiedenen Geräten

Das moderne Intranet ist auf allen Geräten mit dabei.

Bevor wir zu konkreten Einblicken in dieses Projekt kommen, lassen Sie uns folgende zwei Begriffe kurz umreißen:

Intranet: Sowas von 2000er?

Das Wort erinnert viele an verstaubte und unübersichtliche Systeme, die in großen Unternehmen um sich gegriffen haben. In Wirklichkeit ist unter dem gesamten Deckmantel Mitarbeiterkommunikation durch moderne Lösungen sehr viel möglich, um den Kommunikationsfluss im Unternehmen zu stärken:

  • Informationen on-demand, zeitlich und räumlich an der richtigen Stelle und auf den passenden Geräten ausliefern
  • Festigung der Unternehmenswerte und -ziele bei Mitarbeiter:innen
  • Feedback von Mitarbeiter:innen zu HR oder Management
  • Austausch zwischen Mitarbeiter:innen
  • Vorstellung von neuen oder langjährigen Mitarbeiter:innen als Anerkennung
  • Gegenseitige Motivation durch Vorstellung von absolvierten Ausbildungen, Zertifizierungen, etc.

Corona-Müdigkeit?

Das Potential für Maßnahmen zur Stärkung der Bande zwischen Arbeitnehmer und -geber war nie größer als derzeit, wo Menschen mit Krisen konfrontiert sind und sich nach Sicherheit und Zielen sehnen.

Vielen Unternehmen ist nicht bewusst, dass sie mit der Befriedigung solcher Grundbedürfnisse einen wichtigen Beitrag zum Arbeitsklima und mentaler Gesundheit der Mitarbeiter:innen leisten können. Die Erfolge mit Projekten zu diesen Themen bestätigten sich für uns bereits mehrfach.

Solche gezielten Maßnahmen führen erwiesenermaßen zu weniger Fluktuation und höherer Qualität der Arbeit, was sich wiederum positiv auf das Arbeitsklima und die Zahlen des Unternehmens auswirkt.

 


 

Gruppe von Mitarbeitern vor Infoscreen im Gangbereich

Die Infoscreens befinden sich an Stellen, wo Mitarbeiter:innen ins Gespräch kommen und sich etwas Zeit nehmen können.

Das liest doch eh niemand?

Auch diesem berechtigten Vorurteil stellten wir uns in dem Projekt. Selbstverständlich müssen die laufenden Infos spannend sein und die Mitarbeiter:innen im Unternehmen interessieren und motivieren.

Mit diesem sehr einfachen, erfundenen Beispiel wollen wir Ihnen Vorteile von Intranet und Signage im Unternehmen näherbringen:

„Produktionsmitarbeiter Jürgen sieht, dass vor der Nachtschicht neue Aufträge reinkommen und die Arbeit, auf die er sich schon eingestellt hatte, verschieben muss.

Frustriert kommt er am Weg zum WC beim Infoscreen vorbei. Er sieht, dass seine Firma einen großen Auftrag für die Wasserstoff-Tanks der neuen Busflotte der Wiener Linien erhielt. Zurück am Arbeitsplatz erkennt er an den Begleitscheinen, dass er bereits an diesem Auftrag arbeiten wird.

Frust verwandelt sich in Stolz, dass er mit seiner Arbeit ein Teil der Lösung des Klimaproblems ist.“

 

Die technische Lösung alleine ist also wie immer kein Erfolgsgarant. Selbstverständlich kommt es darauf an, welche Botschaften transportiert werden und dass diese zielgruppengerecht aufbereitet werden.

Ausgangssituation & Ziele

Intranet und auch Infobildschirme waren für Worthington in Kienberg nichts Neues. Beide Lösungen existierten bisher schon in getrennten Systemen. Durch die Erfahrung damit konnten wir von einem guten Niveau aus starten: Sowohl was die zukünftigen Themen und Inhalte als auch den Umgang mit der Handhabung des Systems betrifft.

Im Projekt wurde schnell klar, dass eine wesentliche Verbesserung die Kombination der beiden Systeme wird, um folgende Ziele zu erreichen:

  • Einfache und effiziente Wartung
  • Konsistente und aktuelle Informationen sowohl im Intranet als auch am Infoscreen
  • Nahtloser Übergang zwischen den Systemen

Großer Wert wurde natürlich auch auf die Gestaltung von Intranet und Bildschirmen gelegt, so dass die Corporate-Design-Vorgaben des Unternehmens bestmöglich ein- und umgesetzt wurden.

 

Somit wurde ein moderner Relaunch ausgerufen, der die Mitarbeiter:innen auch in Zeiten von Instagram und TikTok für das Intranet motiviert.

Erfolgsfaktoren

Kennenlernen und Hinterfragen der Anforderung

Wie immer bei komplexen Projekten stand zu Beginn eine intensive Auseinandersetzung mit der Problemstellung am Programm. In Gesprächen und gemeinsamen Workshops tasteten wir uns an die Hintergründe von bestehenden Lösungen, die Probleme und den eigentlichen Kern des Projekts heran.

Know-how zu Marketing und Technologie aus einer Hand

Die Kombination aus (Arbeitgeber-)Marketing und Technologie bei FALKEmedia hat uns einmal mehr als Umsetzungspartner ausgezeichnet. Die kundenorientierte Umsetzung führte zu einem sehr originellen Ergebnis, trotz der an sich simplen Ansätze.

Iterative Umsetzung

Das Employer-Branding-System wird von Menschen bedient und richtet sich an deren Kolleg:innen. Eine derart soziale Lösung kann nicht von 0 auf 100 erstellt und ausgeliefert werden. Deshalb achteten wir darauf, in mehreren Versionen nacheinander Entwicklungsschritte auszuliefern und echtes Feedback weiter einzuarbeiten.

Zukunftsorientiert

Worthington denkt an die Zukunft. Selbstverständlich ist das System bereit für Erweiterungen hinsichtlich Mitarbeiter:innen-App, Vernetzung mit weiteren Standorten, mehrsprachigen Content uvm.

Spannende Inhalte

Die Redaktion ist laufend gefordert, Inhalte informativ, aber auch spannend und plakativ aufzubereiten. Selbstverständlich unterstützen wir als Marketingpartner auch im laufenden Betrieb.

Einblicke ins neue System

Mitarbeiter scannt QR-Code von Bildschirm

Die Bildschirme laden zur Interaktion per Smartphone ein, um Themen im Intranet detailliert anzusehen.

Intranet-Infoscreen in der Dreherei-Werkstätte

Die Infoscreens befinden sich sowohl in der Produktionsumgebung als auch in den Bürogebäuden.

Symbolansicht des Intranet-Systems auf verschiedenen Geräten

Das moderne Intranet ist auf allen Geräten mit dabei.

 

 

Denken Sie, dass Sie in Ihrem Unternehmen im Bereich Employer Branding Luft nach oben haben?

Egal ob Sie HR-Verantwortliche:r, Abteilungsleiter:in, Geschäftsführer:in, … sind: Vereinbaren Sie ein unverbindliches Erstgespräch mit uns!

Jetzt unverbindlich Termin vereinbaren

 


Update: Wir haben den 3. Platz beim Constantinus-Award 2022 geholt!

Die Qualität der Beratung und Umsetzung in diesem Projekt wurde auch von der Jury des Constantinus-Awards erkannt.

FALKEmedia und Worthington Cylinders sind mit dem Projekt in der Kategorie Human Resources, Ethik & Corporate Social Responsibility in der Königsklasse der österreichischen Beraterprojekte vertreten und erreichten den großartigen 3. Platz. Weitere Infos zur Prämierung finden Sie hier.

 

Gütesiegel Constantinus-Award 2022
Wir freuen uns über den 3. Platz beim Constantinus-Award im Bereich Human Resources, Ethik & Corporate social responsibility.
Markus Steiner, Nadja Steinhammer, Matthias Wagner und Todd Cesaratto for einem Infoscreen

Die Projektverantwortlichen bei Worthington: Markus Steiner, Nadja Steinhammer und Todd Cesaratto (v.l.) sowie FALKEmedia-Geschäftsführer Matthias Wagner (orange) freuen sich über die gelungene Umsetzung.

 

 

Danke, dass Sie diesen Beitrag über Ihre Social-Media-Kanäle teilen:

Seite
teilen
Seite
teilen
Seite
teilen
Seite
teilen
Seite
teilen
Seite
teilen
Seite
teilen