Mehrwert Praktikum

Über unsere „Praktifalken“ im Frühjahr 2020 und warum ein Praktikum durchaus für Arbeitgeber und Praktikanten einen Mehrwert hat

 

„Alle Jahre wieder…“ wird unser bewährtes Team von ausgewählten PraktikantInnen für einige Wochen bzw. Monate unterstützt. Wir als Falken-Team sind vom Mehrwert eines Praktikums rundum überzeugt. Von Februar bis April 2020 zeigten Karin Gassner und Nina Pils ihr Können in puncto Grafik, PR und Online Marketing.

Dürfen wir vorstellen? Unsere Frühjahrs-Praktikantinnen Karin & Nina

Karin Gassner

Herzlich, heimatverbunden, engagiert: Sie ist eine Gestalterin, eine Macherin – sie sieht, wo sie gebraucht wird, wo sie etwas beitragen kann – und ist mit vollem Eifer und Herzblut bei der Sache. So hat sie uns vom ersten Tag ihres Praktikums an sehr beeindruckt.

Mit dem Bachelorstudiengang Marketing & Kommunikation an der FH St. Pölten erwarb sie breites wirtschaftliches Know-How sowie ausgeprägtes Wissen in der Werbe- und PR-Konzeption. Doch neben ihren fachlichen Kompetenzen zeichnet sie sich vor allem durch ihr freundliches Wesen, ihr feines Gespür für Texte, ihr Organisationstalent und ihrem Drang, sich stets weiter zu entwickeln, aus.

Nina Pils

Kreativ, einfallsreich und voller Tatendrang: Nina begeisterte uns von Anfang an mit ihrem ausgezeichneten Gespür für Farben, Formen und wirkungsvolle Schriften. Im Bachelorstudium Medientechnik verbindet die sympathische Wahl-St. Pöltnerin ihre beiden Gegenpole: Mit Auge fürs Detail und trotzdem stets das gesamte Bild im Blick, kann sie sowohl ihre Kreativität als auch Vorliebe zur Technik ausleben. Wenn sie nicht gerade in der Natur oder ihrem Garten (ihre persönlichen Rückzugsorte) ist, findet man sie zumeist in der virtuellen Welt beim Gamen.

Praktikum in Zeiten des Corona-Virus

blank

Einen großen Teil ihres Praktikums verbrachten Karin Gassner (l.) und Nina Pils (r.) im Homeoffice. Die Zusammenarbeit klappte dennoch ausgezeichnet.

Aufgrund des Corona-Virus und den damit gesetzten Maßnahmen mussten auch Karin & Nina ihr Praktikum zum Teil im Homeoffice fortführen. Dank Videokonferenzen, Chats und Mobiltelefon war dies aber kein Problem, sondern der richtige Weg, um trotzdem das beste aus der (Praktikums-)Situation herauszuholen.

Bei FALKEmedia sehen wir in einem Praktikum eine Chance für beide Seiten. Die StudentInnen bringen immer wieder frisches Wissen und neue Ideen mit. Im Gegenzug erhalten sie durch die Arbeit an realen Kundenprojekten enorm viel Einblick in die Welt einer Werbeagentur.– Geschäftsführer Matthias Wagner

 

Der Weg vom Bewerber zum „Praktifalken“

Um zukünftigen BewerberInnen und späteren PraktikantInnen ein Gefühl vom Bewerbungsprozess bei FALKEmedia geben zu können, möchten wir Karin und Nina von ihren eigenen Erfahrungen erzählen lassen:

Karin: „Bereits zu Beginn meines Studiums war für mich klar – für mein Pflichtpraktikum werde ich mich bei FALKEmedia bewerben. Kleiner Spoiler gleich zu Beginn: Diese Entscheidung habe ich definitiv nicht bereut und der Grund dafür ist ganz einfach. FALKEmedia ist eine der renommiertesten Werbeagenturen im Mostviertel und als Arbeitgeber einfach top. Im September des Vorjahres war es dann soweit und ich habe mich initiativ beworben. Daraufhin bin ich zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen worden, wobei die Terminvereinbarung sehr flexibel und das Gespräch selbst ganz entspannt war. Die gesamte Kommunikation erfolgte per „Du“ – das unterstrich gleich zu Beginn das Persönliche bei FALKEmedia.“

Nina: „Der Bewerbungsprozess verlief von Anfang bis Schluss sehr unkompliziert. Nach meiner E-Mail-Bewerbung bekam ich recht schnell eine erste Rückmeldung und bald darauf auch schon die Einladung zum Bewerbungsgespräch. Bei sowas bin ich immer sehr nervös – was im Nachhinein betrachtet absolut nicht nötig ist! Matthias und Thomas haben mich freundlich empfangen und mir die Möglichkeit gegeben, ganz frei von mir zu erzählen und ich konnte auch mein Portfolio präsentieren. Das Gespräch verlief daher sehr ruhig und ohne künstlichen Druck. Zu meinem Staunen bekam ich sogar noch am selben Tag die Zusage für die Praktikumsstelle, worüber ich mich unendlich gefreut habe!“

 

Was hebt ein Praktikum bei FALKEmedia von anderen Praktika ab?

Karin: „Ich habe bereits einige Praktika absolviert und selten ein so harmonisches Team wie bei FALKEmedia erlebt. Thomas & Matthias haben beim Zusammenstellen ihres Teams definitiv das richtige Gespür. Auch der Lernfaktor und Wissenszuwachs während des Praktikums waren entsprechend hoch.“

Nina: „Das Praktikum bei FALKEmedia zeichnet sich vor allem durch die tolle Zusammenarbeit im Team, die Kommunikation auf Augenhöhe und die umfangreichen Aufgaben aus. Wir durften an interessanten Kundenprojekten mitarbeiten und unsere eigenen Ideen einbringen – unserer Kreativität waren also keine Grenzen gesetzt!“

blank

Wir versuchen, den Bewerbungsprozess transparent und straff zu gestalten.

Keine Frage des „ob“, sondern des „wie“

Wer bereits während dem Studium berufliche Erfahrungen sammelt, kann später punkten. Gestalten Unternehmen ihre Praktikumsstellen organisatorisch und inhaltlich sinnvoll, holen sie sich im besten Fall bereits den nächsten Mitarbeiter ins Haus. Das heißt für beide Seiten: Die Praktikumszeit ist eine temporäre Showbühne mit Möglichkeit zur Zugabe.

Schon mehrmals wurde bei uns aus einem Praktikum eine Fixanstellung. Das hat für beide Seiten den Vorteil, dass man bereits weiß, worauf man sich einlässt ;)– Geschäftsführer Thomas Wagner

 

Tipp zum Schluss: Kreative Initiativbewerbungen sind in unserem Postfach (office@falkemedia.at) immer gerne gesehen! :)


Beitrag teilen:

Seite
teilen
Seite
teilen
Seite
teilen
Seite
teilen
Seite
teilen
Seite
teilen
Seite
teilen