Social Media Update / August 2018

Diverse Themen, z.B. Facebook wirbt mit Imagekampagne um Vertrauen

 

Was tut sich Neues bei Facebook, Instagram, YouTube und Co? Ab sofort gibt unseren monatlichen Social Media Newsletter auch als Blogbeitrag zum Nachlesen.

Mit einer groß angelegten Imagekampagne entschuldigt sich Facebook bei seinen Nutzern und verspricht, „ein besseres Facebook“ zu werden. Damit soll das Vertrauen in den Social-Media-Riesen, das durch den Datenskandal heftig gelitten hat, wieder gestärkt werden. Weitere Themen in dieser Ausgabe:

  • Newsfeed-Update gegen Fake-News
  • YouTube testet eigene Stories-Funktion
  • Kampf der Businessnetzwerke
  • Zeitkontrolle für Social-Media-Konsum
  • WhatsApp startet Gruppen-Anrufe

Frisch auf den Tisch! Ihr monatliches Update aus der Social-Media-Welt - als Blog und Newsletter.

Gerne können Sie das Social Media Update vom August 2018 auch mit Ihren Freunden teilen:


NEUES AUS DER SOCIAL MEDIA WELT


Fehlendes Vertrauen Facebook

Facebook wirbt um Vertrauen

Als Antwort auf den Datenskandal rund um Cambridge Analytica startete Facebook eine Imagekampagne, um das Vertrauen seiner Nutzer wieder zurückzugewinnen. Seither hat die Facebook-Aktie fast ein Fünftel (rund 107 Milliarden Euro) ihres Wertes verloren. Mit dem einleitenden Satz „F steht für Fehler“ entschuldigt sich das Unternehmen zunächst, seiner Verantwortung nicht gerecht geworden zu sein. Facebook möchte ein besseres Facebook werden, wo Freunde und Familie wieder ganz oben stehen.

 

Auf www.facebook.com kannst du dir den TV-Spot zur Imagekampagne ansehen


 

Facebook-Newsfeed: Update gegen Fake News

Das Thema „Vertrauen“ spielte auch im letzen Update des Facebook-Newsfeed eine bedeutende Rolle. Künftig bekommen Nachrichten aus vertrauenswürdigen Quellen mehr Aufmerksamkeit, wodurch Click Baiting und Fake News weiter eingedämmt werden sollen. Repräsentativ, informativ und lokal sind die drei Faktoren, die sich maßgeblich auf das Ranking von Nachrichtenseiten auswirken.

 

Mehr Infos zum Update findest du auf www.newsroom.fb.com

Facebook Umfrage vertrauenswürdige Quellen


 

YouTube

YouTube kopiert Stories-Funktion

Stories sind aus den Sozialen Netzwerken kaum noch wegzudenken. Nach Snapchat, Instagram und Co möchte nun auch die Videoplattform YouTube eine eigene Stories-Funktion einführen. Derzeit wird das Format von einem ausgewählten Nutzerkreis in der Android-App getestet. Die YouTube-Stories sind ganz nach dem Vorbild des Mitbewerbs aufgebaut und für 24 Stunden auf der Startseite sichtbar.

 

www.onlinemarketing.de zeigt, was die YouTube-Stories können


 

Businessnetzwerke: Xing vs. LinkedIn

Die Businessnetzwerke Xing und LinkedIn sind die bekanntesten sozialen Plattformen für geschäftliche Kontakte. Während die Newsfeeds auf Facebook, Instagram und Co von schönen Fotos bzw. netten Zitaten geprägt sind, dreht sich hier alles um Kundenakquise, Networking, Employer-Branding oder Jobsuche. Doch welches Netzwerk hat in Punkto B2B-Marketing die Nase vorn? FALKEmedia hat beide Kandidaten auf die Probe gestellt.

 

Zum direkten Vergleich von Xing und LinkedIn auf www.falkemedia.at

Xing vs. LinkedIn

Das Battle der Business-Plattformen hat begonnen: Xing und LinkedIn steigen heute in den Ring.


 

Zeitkontrolle Social Media

Facebook und Instagram ermöglichen Zeitkontrolle

Unter dem Slogan „Time Well Spent“ stellte Facebook gemeinsam mit Instagram eine neue Funktion vor, mit der man seinen Digitalkonsum auf den Plattformen kontrollieren kann. Zukünftig wird den Nutzern über die Menüfunktion angezeigt, wie viel Zeit sie in den Netzwerken verbracht haben. Darüber hinaus kann man sich selbst eine Nutzungsgrenze setzen. Wird diese erreicht, wird man automatisch benachrichtigt.

 

Mehr über das Tool gegen übermäßige Social-Media-Nutzung auf www.orf.at

 

 


TIPP DES MONATS


WhatsApp: Sprach- und Videoanrufe für Gruppen

Ab sofort sind bei WhatsApp Sprach- und Videoanrufe in kleinen Gruppen von bis zu vier Teilnehmern möglich. Um einen Gruppenanruf zu starten, kontaktiert man zunächst eine Person. Danach können weitere Kontakte über den Teilnehmer-hinzufügen-Button in der oberen rechten Ecke zum Telefonat dazu eingeladen werden.

 

Mehr über die neuen Gruppenanrufe auf www.internetworld.de

Sprachanrufe in WhatsApp Gruppen

 

 


Kein Update verpassen


Newsletter Anmeldung
*Pflichtfeld.
Mit unserem Social-Media-Newsletter informieren wir sie regelmäßig über Neuerungen im Bereich Social Media und geben Tipps zur Umsetzung.
Alle unsere Kontaktformulare und Newsletter werden gemäß unserer Datenschutzbestimmungen verarbeitet.

 

Das könnte Sie auch interessieren: