2017 muss man im Internet gefunden werden

Google, Facebook oder eigene Website – wir haben dazu einige Tipps für Sie!

 

98% der ÖsterreicherInnen zwischen 14 und 29 Jahren nutzen das Internet. Gleichzeitig sind auch bereits 48% der über 70-Jährigen online. Quellen: oewa.at, statista.com 2016

Unternehmen, die heute noch immer nicht im Internet vertreten sind, verschließen sich schlichtweg einer großen Kundengruppe.

Wir stellen Ihnen hier ein paar Maßnahmen vor, wie Sie Ihr Unternehmen und Ihre Leistungen – auch mit kleinem Budget – im Web sichtbar machen können.

Was Sie erwartet:

  • webstart by FALKEmedia: einfache und günstige Websites zum Fixpreis
  • Google My Business: das kostenlose „Branchenbuch“
  • Facebook: richtig gemacht, immer noch eine sehr effiziente Werbeplattform
  • Google AdWords: strategisch zu neuen Website-Besuchern

Oft reichen wenige effektive Maßnahmen, um im Internet gefunden zu werden!


webstart by FALKEmedia – unkompliziert zur eigenen Website

Für viele Unternehmen reicht, zumindest im ersten Schritt, eine recht einfache Website. Aus diesem Grund haben wir webstart entwickelt.

webstart, das sind einfache Websites zum günstigen Fixpreis vom kleinsten Paket S um bereits € 290,- zzgl. Ust. bis zum umfangreichen Paket L um € 690,- zzgl. Ust.

Das Angebot ist unter anderem bei folgenden Personen, Unternehmen und Branchen sehr beliebt:

  • Firmengründer und nebenberuflich Selbstständige
  • Kleinbetriebe in Handwerk, Gewerbe, Einzelhandel und Beratung
  • Medizin, Gesundheit und Kosmetik
  • Gastronomie, Beherbergung und Events
  • Musiker, DJ’s und Künstler
  • Landwirtschaft und Direktvermarktung
  • Vereine
  • u.a.

70% der ÖsterreicherInnen suchen Informationen zu Waren und Dienstleistungen im Internet. Ohne entsprechender Darstellung des eigenen Unternehmens im Web haben Sie bei diesen Personen kaum Chancen.

Quelle: KMU Forschung Austria 2016

Informieren Sie sich nicht auch über Waren, Dienstleistungen, Urlaube etc. im Internet?– Matthias Wagner, FALKEmedia

Eine typische webstart-Seite, die selbstverständlich auch für Mobilgeräte optimiert ist.

Neben einer sauberen Website bekommen Sie mit webstart auch eine eigene Domain inklusive E-Mail-Service.
Sie können sich von Ihrer GMX- oder Gmail-Adresse in geschäftlichen Belangen endlich verabschieden und professionell kommunizieren.

Außerdem in den Paketen inkludiert:

  • Gestaltung im eigenen Firmendesign
  • Bildergalerie
  • Google Map-Einbindung
  • Facebook-Anbindung
  • Anfrage/Bestellformulare
  • u.a.

Sie sind interessiert? Gerne können Sie direkt mit uns Kontakt aufnehmen.

Jetzt unverbindlich anfragen

 

Sie möchten sich lieber noch genauer informieren?

Kostenlos & unverbindlich Info-Folder anfordern

 

Die genauen Features und Pakete haben wir unter www.webstart.cc übersichtlich aufbereitet.


Google My Business – kennt Ihr Nachbar Sie schon?

Die Suche nach "blumen" am Standort Waidhofen/Ybbs zeigt auch lokale Unternehmen aus Google My Business.

Schon mal gesehen?

Sie suchen nach einer bestimmten Dienstleistung und zusätzlich zu Treffern im Web zeigt Ihnen Google auch Unternehmen in der Nähe an, die genau das anbieten?

Diese Informationen können Sie selbst an Google übermitteln – und das alles kostenlos!

Neben Ihren Leistungen ist es möglich, Ihre Kontaktdaten, Öffnungszeiten und Ihre Website anzugeben.
Sie können auch Ihr Logo und Fotos von Ihrem Unternehmen oder Geschäftslokal hochladen, um aus der Liste hervorzustechen.

Wie das geht?

Die Nutzung von diesem Service ist recht einfach. Einfach mit einem Google-Konto unter https://www.google.at/intl/de/business/ anmelden und der Beschreibung folgen.

Selbstverständlich gibt es auch hier Tipps & Tricks, die man beachten sollte. Wenn Sie sich die Arbeit nicht selbst machen möchten, helfen wir gerne weiter.

Unverbindliche Anfrage zur Unterstützung bei Google My Business

Tipp: Bei einer webstart-Seite ist dieser Service für Sie inkludiert!


Facebook – regelmäßige Kommunikation mit Ihren Kunden

Der Facebook-Trend hält ungebrochen an und mittlerweile sind Geschichten aus Facebook in den Gassen und an den Stammtischen öfter Gesprächsthema als Nachrichten aus Zeitung und Fernsehen.

Dass dieses soziale Netzwerk sehr reichweitenstarke und im Verhältnis dazu kostengünstige Werbemöglichkeiten bietet, ist heute hinlänglich bekannt. Und doch schafft es nur ein Bruchteil der Unternehmen, Facebook effizient als Werbemedium einzusetzen.

 

Woran liegt es, dass sich viele Unternehmen im Facebook-Marketing so schwer tun?

 

Eines vorweg: Es liegt nicht daran, dass Facebook nur etwas für die Jungen ist und diese nicht unbedingt die eigene Zielgruppe sind. In Österreich gibt es aktuell 3,7 Mio. Facebook-Nutzer, also fast jeder zweite. So viele Junge gibt es gar nicht, dass sich das ausgehen könnte. Die Facebook-Nutzer sind heute über alle Altersschichten verteilt und ja, auch die Senioren sind immer mehr vertreten.

 

Viele Unternehmen haben eine Facebook-Seite, diese ist sehr oft aber mehr ein Dornröschen (im Schlaf) als ein aktives Kundenakquise-Instrument. Nach ersten Gehversuchen in Facebook, haben viele Unternehmen ihre Aktivitäten wieder eingestellt, weil diese nicht auf Anhieb den gewünschten Erfolg brachten.

 

Meist scheitert es daran, dass die Verantwortlichen nicht verstanden haben, wie Facebook und vor allem die Algorithmen im Hintergrund funktionieren. Und sie haben sehr oft nicht verstanden, was die Facebook-Nutzer sehen wollen und was sie zum Liken und Kaufen bewegt.

Unsere Onlinemarketing-Expertin Marion Aigner erklärt Schulungsteilnehmern u.a. die Funktionsweise des Facebook-Algorithmus

Es braucht Know-how und Gespür, um im Facebook-Marketing erfolgreich zu sein. Beides haben wir.– Thomas Wagner, FALKEmedia

FALKEmedia weiß, wie’s geht

 

Wir betreuen mehr als 30 Kunden im Facebook-Marketing und haben in diesem Bereich in den vergangenen Jahren sehr viel Know-how aufgebaut. Unsere Leistungen reichen von der Strategie-Entwicklung über die regelmäßige Postingarbeit bis zu Schulungen zum Thema Facebook.

Ihre Facebook-Seite, geplant und betreut von FALKEmedia

Wie wir Ihnen bei Ihren Facebook-Aktivitäten weiterhelfen können, haben wir in einem eigenen Artikel zusammengefasst.

Mehr Infos zum Thema Facebook

Haben Sie Interesse an unseren Leistungen im Bereich Facebook-Marketing?

Jetzt unverbindlich anfragen


Google AdWords – nur Kostenverursacher oder doch wertvoller Kundenmagnet?

Ihnen ist bestimmt schon die eine oder andere Werbeanzeige aufgefallen, wenn Sie auf Google etwas gesucht haben. Die Anzeigen erscheinen oberhalb und unterhalb der „normalen“ (im Fachjargon organischen) Suchergebnisse und leiten auf die Website des Werbenden weiter.

Es handelt sich dabei um Google AdWords – eine der aktuell mächtigsten Werbemöglichkeiten. Viele Unternehmen haben mit AdWords schon ihre Erfahrungen gemacht. Die einen haben darin das ideale Marketinginstrument gefunden, anderen haben ihre ersten AdWords-Versuche nicht den gewünschten Erfolg gebracht.

Wir hören sehr oft von Unternehmen, dass sie Werbung mit Google AdWords schon probiert haben, es aber nur Kosten verursacht und keinen merkbaren Erfolg gebracht hat.Marion Aigner, FALKEmedia

Wenn man diese Versuche genauer betrachtet, stellt sich heraus, dass tatsächlich unnötig Geld „verpulvert“ wurde. Aber nicht, weil AdWords das falsche Instrument ist, sondern weil es schlichtweg falsch oder unüberlegt eingesetzt wurde.

Richtig eingesetzt hingegen, können Sie mit Google AdWords genau jene Kunden ansprechen, die auf der Suche nach Ihnen sind – das ganze übrigens auch regional eingeschränkt!

Ein typisches Suchergebnis: Der erste Eintrag ist eine gekennzeichnete AdWords-Werbung, der zweite Eintrag der Top-Treffer der organischen Suche.

Und wie geht’s richtig?

Pauschal lässt sich das leider nicht beantworten – nicht umsonst ist das Tool so komplex.

Wir haben allerdings einige Tipps und Erklärungen rund um Google AdWords für Sie aufbereitet.

Workshop by FALKEmedia

Unser Know-how in diesem Bereich geben wir sehr gerne an Sie weiter. Das läuft üblicherweise über Workshops, sodass Sie unsere Leistung nicht ständig benötigen, sondern selbst den Umgang mit AdWords lernen.

Klingt das Thema für Sie interessant?

Egal, ob Sie bereits Erfahrungen mit AdWords gemacht haben oder das Thema für Sie noch komplett neu ist – was spricht gegen ein unverbindliches Erstgespräch?

Gemeinsam finden wir heraus, ob sich ein Workshop mit uns für Sie lohnen wird.

Unverbindliche Anfrage zu einem AdWords-Workshop

Ihnen hat dieser Artikel gefallen?

Dann teilen Sie ihn doch mit Ihren Freunden und Kollegen!