KOPFKINO filmproduktionen

Filmprojekte, die Eindruck hinterlassen


Markenentwicklung, Logo, Visitenkarten, Website


Hintergründe zu Kunde und Projekt

Ausgangssituation und Anforderungen: Jakob Kasser überlegt bereits 2013, sich im Bereich Filmproduktionen selbstständig zu machen. Er ist sich von Beginn an seiner hochwertigen Arbeit bewusst und will diese dementsprechend bewerben. Da Jakob selbst kreativ tätig ist, gibt es bereits viele Visionen und Vorstellungen, die er mit externem Fachwissen in perfekte Ergebnisse verwandeln will.

Vorgehen: Jakob Kasser entscheidet sich, auf unser Know-How in Bezug auf Unternehmensgründung, Marken und Werbung zu vertrauen. Es wird ein Firmenname + Logo kreiert, die Marke eingetragen sowie hochwertige Visitenkarten und eine moderne Website erstellt. Sämtliche Ergebnisse erfüllen die hohen Anforderungen von Jakob: Mit ein Grund, warum wir eine gegenseitige Kooperation eingehen.

Edle Visitenkarten spiegeln den hochwertigen Charakter der KOPFKINO filmproduktionen wider.

Noch bevor es an die konkrete Arbeit geht, dürfen wir Jakob mit sehr vielen Tipps und hilfreichen Kontakten seinen Einstieg ins Unternehmertum erleichtern und die Startphase seiner Firma unterstützen. Von Beginn an entwickeln sich auch gemeinsame Projekte.

Den Beginn der Zusammenarbeit bildet ein Kreativprozess, in dem mit sehr viel Input von Jakob der zukünftige Unternehmensname fixiert wird. Bereits hier wird selbstverständlich darauf geachtet, dass die neue Marke auch geschützt werden kann. Darüber hinaus ist es auch unerlässlich, sich gleich über eine passende Domain zum Firmenwortlaut und/oder Geschäftsgegenstand gedanken zu machen und diese rechtzeitig zu registrieren.

Nachdem mit „KOPFKINO filmproduktionen“ der Firmenname feststeht, wird dieser grafisch manifestiert. Auch in der Logoentwicklung bekommen wir viel konstruktive Rückmeldung von Jakob, was nach einer spannenden “Reise“ über verschiedene Entwürfe zu einem perfekt passenden Ergebnis führt.

Um dieses Logo auch entsprechend zu transportieren, werden hochwertige Visitenkarten mit Relieflack in zweifärbiger Ausführung gewählt und über uns produziert.

Im Logo bilden die beiden »K« ein markantes Symbol, welches innerhalb einer Kinoleinwand steht.

In dieser Originalform wird es durch den Firmenwortlaut darunter unterstützt, wobei auch die grafische Variante alleine funktioniert.

Die Konzeption der Website wird in mehreren gemeinsamen Workshops durchgeführt, wobei Wert darauf gelegt wird, rasch und unkompliziert verschiedene Varianten der Umsetzung auszutesten.

In der Zwischenzeit ist unter der Domain eine “Digitale Visitenkarte“ mit den wichtigsten Kontaktdaten ersichtlich.

Die fertige Website spiegelt in allen Bereichen die Professionalität und den detailverliebten Charakter von Jakob wider.

Diese bietet Informationen zu aktuellen Projekten, Einblicke in die Arbeitsweise und den Projektablauf, Vorstellung von Partnern und selbstverständlich eine Sammlung von Referenzen.